Regedent Therapiekonzepte

 

PLASTISCH-ÄSTHETISCHE CHIRURGIE

Verbesserung von Wund- und Weichgewebeheilung mit vernetzter Hyaluronsäure xHyA

Rezessionsdeckung / Plastisch-Ästhetische Chirurgie

 

Gingivale Rezessionen beeinträchtigen die optimale Durchführung von Mundhygienemaßnahmen, wodurch sich Biofilm bilden und so die Entstehung von Gingivitis oder Wurzelkaries begünstigt wird. Darüber hinaus wird das ästhetische Erscheinungsbild beeinträchtigt.1-3. Zahlreiche chirurgische Verfahren versprechen eine erfolgreiche Deckung der exponierten Wurzel.4 Durch die adjuvante Verwendung von Biologics kann das Ergebnis von chirurgischen Techniken zur Rezessionsdeckung verbessert werden.5
Hyaluronsäure (xHyA) nahezu perfekte Voraussetzungen für die Anwendung in der plastisch-ästhetischen Chirurgie.5

 

BEHANDLUNG

Rezessionsdeckung mit vernetzter Hyaluronsäure

Mit xHyA steht Ihnen eine Hyaluronsäure (HA) zur Verfügung, die für den Einsatz in der regenerativen Zahnmedizin entwickelt wurde.
HA weist eine Reihe von physiologischen Wirkungen auf, die zur Unterstützung der Regeneration von parodontalen und oralen Wunden entscheidend sind, sowohl bei geschlossener als auch bei chirurgischer Anwendung.

  • Stabilisierung und Schutz des Wundraums6-11
  • Unterstützung der Geweberegeneration9,12-19
  • Beschleunigte kontrollierte Wundheilung8,9,20-23

 

Rezessionsdeckung / Plastisch-Ästhetische Chirurgie

 

VEREINFACHTE ANWENDUNG

Vernetzte Hyaluronsäure wird durch einen biotechnologischen Prozess hergestellt. Somit ist xHyA aus nicht-tierischer Herkunft und stellt eine erheblich kostengünstigere Alternative zu den klassischen Biologics dar. Die Applikation ist im Vergleich zu den klassischen Biologics stark vereinfacht, da die Wundstelle nicht trocken/blutarm sein muss und auch keine Konditionierung der Wurzeloberfläche nötig ist.

 

Rezessionsdeckung / Plastisch-Ästhetische Chirurgie

 

VORTEILE

  • Breitere Patientenakzeptanz
  • Kosteneffizienter
  • Verkürzte Behandlungszeit

xHyA begünstigt sowohl Migration als auch Proliferation von humanen palatinalen und gingivalen Fibroblasten.
Diese Zellen sind an der Regeneration des Weichgewebes nach parodontal-rekonstruktiven Eingriffen beteiligt, z.B. bei der Augmentation mit palatinalem Bindegewebe (BGT) oder bei den freien Schleimhauttransplantaten (FST).24
In einer prospektiven Vergleichsstudie wurde der Einfluss von xHyA auf das Ergebnis einer chirurgischen Rezessionsdeckung der Miller-Klasse I mithilfe einer koronalen Verschiebelappentechnik (CAF) untersucht.
Es konnte gezeigt werden, dass die begleitende HA-Anwendung eine vorhersagbare und sichere Methode für die Behandlung einzelner Gingiva-Rezessionsstellen darstellt.
Durch die Anwendung von xHyA wurden nicht nur die klinischen Ergebnisse verbessert, sondern auch die Patientenmorbidität verringert.9
So konnte in der HA-Gruppe eine statistisch signifikant bessere Abdeckung der Zahnwurzel erzielt werden (93,8 ± 13.0 % i.Vgl. zu 73,1 ± 20,8%).
Gleichermaßen wurden in der xHyA-Gruppe deutlich mehr Gingiva-Rezessionen komplett gedeckt als in der Kontrollgruppe (80% i. Vgl. zu 33%).
Nach 1 Woche post-OP wiesen mit vernetzter Hyaluronsäure behandelte Patienten zudem statistisch signifikant weniger Unbehagen und Schwellung auf.

 

Rezessionsdeckung / Plastisch-Ästhetische Chirurgie

 

xHyA führt bei Rezessionsdeckungen zu einer echten parodontalen Regeneration. In einer vergleichenden tierexperimentellen Arbeit zeigte die Kombination einer Lappen-OP (coronally advanced flap CAF) und xHyA nach 2 Monaten statistisch signifikant bessere Werte als die alleinige Lappen-OP, sowohl bei der Bildung von neuem Wurzelzement, der durch inserierende Kollagenfasern im Kontakt mit neu gebildetem Knochen war (1,69 ± 0,98mm i. Vgl. zu 0,74 ± 0,68mm), als auch bei der Knochenneubildungsrate (1,84 ± 1,16mm i. Vgl. zu 0,72 ± 0,62mm).25

 

Rezessionsdeckung / Plastisch-Ästhetische Chirurgie

 

KLINISCHE EVIDENZ

Behandlung einer Gingiva-Rezession mit koronaler Verschiebelappen-Technik unterstützt durch xHyA

Rezessionsdeckung Case Report 1

Prof. Pilloni
Italien

 

LITERATUR

  1. Rasperini G, Acunzo R, Pellegrini G, Pagni G, Tonetti M, Pini Prato GP, Cortellini P (2018) Predictor factors for long-term outcomes stability of coronally advanced flap with or without CTG in the treatment of single maxillary gingival recessions: 9 years. J Clin Periodontol 45:1107–1117
  2. Zucchelli G, Mounssif I (2015) Periodontal plastic surgery. Periodontol 2000 68:333–368
  3. Zucchelli G, Suárez-López del Amo F, Stefanini M et al (2018) Influence of tooth location on coronally advanced flap procedures for root coverage. J Periodontol 89:1428–1441
  4. Chambrone L, Tatakis DN. Periodontal soft tissue root coverage procedures: a systematic review from the AAP Regeneration Workshop. J Periodontol. 2015 Feb;86(2 Suppl):S8-51.
  5. Rajan P et al. Universal Research Journal of Dentistry. 2013;3:113.
  6. Saranraj P and Naidu MA. IJPBA, 2013;4(5):853–859.
  7. King SR et al. Surgery 1991;109(1):76-84.
  8. Yildirim S et al. J Periodontol. 2017;15:1-14.
  9. Pilloni A et al. Clin Oral Investig. 2018. doi: 10.1007/s00784-018-2537-4.Erratum in: Clin Oral Investig. 2018;22(8):2961-2962.
  10. Pirnazar P et al. J Periodontol 1999;70:370–374.
  11. Carlson GA et al. Biochem Biophys Res Commun. 2004;321(2):472-478.
  12. Mueller A et al. Clin Oral Investig. 2017;21(4):1013-1019.
  13. Asparuhova M et al. J Periodontal Res 2019;54:33–45.
  14. Sasaki T et al. Bone 1995;16(1):9–15.
  15. Prince CW et al. BMC Musculoskelet Disord. 2004;5(1):12.
  16. Nobis B et al. J Dent Res 2020, Vol 99, Spec. Issue A, im Druck.
  17. Mendes RM e al. Arch Oral Biol 2008;53(12):1155–1162.
  18. Kim JJ et al. J Periodontol. 2016;87(7):790-795.
  19. Alcântara CEP et al. Braz Oral Res. 2018;32:e84.
  20. Kessiena L et al. Wound Rep Reg 2014;22:579-593.
  21. Longaker T et al. Ann. Surg. 1991;4:292–296.
  22. Mast BA et al. Matrix 1993;13:441–446.
  23. Yildirim S et al. J Periodontol. 2017;15:1-14.
  24. Asparuhova MB et al. J Periodont Res. 2018;00:1-13.
  25. Shirakata Y et al. J Clin Periodontol. 2021 Apr;48(4):570-580.

 

DOWNLOAD-BEREICH

Download Broschüre xHyA

Workshop Friedmann 2023Workshop Vermeidung von Komplikationen → Info & Anmeldung

Workshop Friedmann 2023Workshop Ist moderne vernetzte Hyaluronsäure eine (bessere) Alternative zur Zentrifuge? → Info & Anmeldung

Workshop Friedmann 2023Workshop Paradigmentwechsel - Erfolgreiche nicht-chirurgische Behandlung von tiefen parodontalen / periimplantären Entzündungen und Knochendefekten → Info & Anmeldung

Erfolgreiche nichtchirurgische PeriiimplantitistherapieCase Report Erfolgreiche nichtchirurgische Periiimplantitistherapie→ zum Artikel

Erfolgreiche nichtchirurgische PeriiimplantitistherapieCase Report Zur nichtchirurgischen Behandlung tiefer Parodontaltaschen→ zum Artikel

Erfolgreiche nichtchirurgische Periiimplantitistherapie


REGEDENT Literaturübersicht Hyaluronsäure 2021 PIPFokusinfo
CLEAN&SEAL®
Wirksame Behandlung von parodontalen Infektionen erschienen in PIP 4/2021→ zur Fokusinfo

REGEDENT Literaturübersicht Hyaluronsäure 2021 PIPCase Report
Verzögerte Sofortimplantation mit volumenstabiler Augmentationerschienen in PIP 6/2022 → zum Artikel

REGEDENT Literaturübersicht Hyaluronsäure 2021 PIPFokusinfo Parodontologie
Fortschrittliche Parodontaltherapie mit Hyaluronsäure→ zur Fokusinfo

REGEDENT Literaturübersicht Hyaluronsäure 2021 PIPLiteratur-Übersicht
Hyaluronsäure in der oralen Regenerationerschienen in PIP 4/2021
→ zum Artikel

REGEDENT Literaturübersicht Hyaluronsäure 2021 PIPCase Report
Deckung multipler Rezessionen mit Kollagenmembran alternativ zum BGTerschienen in IJ 10/2021
→ zum Artikel

REGEDENT Literaturübersicht Hyaluronsäure 2021 PIPFokusinfo
CLEAN&SEAL®
Frühe, wirksame Behandlung von periimplantärer Mukositis
→ zur Fokusinfo

REGEDENT Literaturübersicht Hyaluronsäure 2021 PIPCase Report
Renaissance eines Oberkiefer-Frontzahnbereichserschienen in PIP 5/2021
→ zur Artikel

REGEDENT Aktuelle Studie zur Behandlung von tiefen Zahntaschen mit PERISOLVAktuelle Studie
Behandlung von tiefen Zahntaschen mit PERISOLV®Autor: Prof. Vincenzo Iorio-Siciliano et al
→ Studie anfordern

REGEDENT Webinar Sculean Hyaluronsäure ParodondalchirurgieVIDEOSTREAM on demand
3D-Defekte im Knochen - 
Gibt es eine verlässliche Rekonstruktion?
DDr.Sascha Virnik
mehr

neivaVIDEOSTREAM on demand
Hyaluronsäure in der regenerativen und plastisch-ästhetischen ParodontalchirurgieProf. Dr. Anton Sculeanmehr

REGEDENT GmbH FacebookImmer up to date
Folgen Sie uns auf facebook:
Neue Webinare, Cases, Videos und vieles mehrREGEDENT ganz nah zu Facebook

REGEDENT Online-MeetingsOnline-Meetings
Vereinbaren Sie jetzt per Mail Ihren persönlichen Online-Termin mit unsbequem via ZoomeMail senden

header ossixbone
OSSIX™ Bone
Knochenschwamm zur GBR
mehr

REGEDENT Literaturübersicht Hyaluronsäure 2021 PIPCase Report
Nichtchirurgische Behandlung tiefer persistierender Parodontaltaschenerschienen in ZWP 09/2022
→ zum Artikel

neivaVIDEOSTREAM
Korrektur von Gewebedefiziten in der ästhetischen ZoneRodrigo Neiva, DDS, MSmehr